Freiwillige Feuerwehr Erfurt-Marbach
LF 16/12 PDF Drucken E-Mail


Das Löschgruppenfahrzeug ist ein universelles Feuerwehrfahrzeug für die Brandbekämpfung und Technische Hilfeleistung in kleinem bis mittlerem Umfangs. Man kann es auch als das "Allroundfahrzeug" bezeichnen und ist somit in der Lage, die meisten Einsatztätigkeiten alleine durchzuführen. Es kann aber natürlich auch in Kombination mit anderen Fahrzeugen eingesetzt werden, so z.B. im Löschzug. Es befördert neben der Mannschaft, die aus einer feuerwehrtechnischen Gruppe besteht (d.h. 9 Personen: Gruppenführer, Maschinist, Melder sowie den Angriffstrupp mit Truppführer und -mann, Wasser- und Schlauchtrupp), die entsprechenden Gerätschaften und ist mit einer fest eingebauten, vom Fahrzeugmotor angetriebenen Feuerlöschkreiselpumpe ausgerüstet.

Allgemeine Daten

Kennzeichen EF - 2428
Funkrufname Florian Erfurt 12/44
Fahrgestell Daimler-Chrysler Atego 1325 F
Baujahr 2004
Aufbau Ziegler
Besatzung 1 / 8

 

Technische Daten des Basisfahrzeuges

Motor 6-Zylinder Reihendieselmotor OM 906 LA
Leistung 180kW (250 PS) bei 2200 Umdrehungen/Minute
Hubraum 6374 cm³
Getriebe Vollautomatikgetriebe
Höchstgeschwindigkeit 105 km/h (begrenzt)
Zul. Gesamtgewicht 14 000 kg
Kraftstoffverbrauch 13l/100km
Kraftstofftankinhalt 130l
Abmaße Länge 7600 mm
Breite 2500 mm
Höhe 3260 mm
Radstand 3860 mm

 

Feuerwehrtechnische Daten

Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-2000-1H, einstufige Normaldruckpumpe,
Leistung 2000l Wasser/Minute bei 10 bar
Löschmittel 1600l Löschwasser
120l Schaumbildner
Schnellangriffseinrichtung 50m formfester Schlauch S28 mit Hohlstrahlrohr
Lichtmast mechanisch, auf dem Aufbau, 2x 500W
Beladung u.a. 6 Pressluftatmer, 4-teilige Steckleiter, 3-teilige Schiebleiter, hydraulischer Rettungssatz, Überdrucklüfter